Ich habe hier verschiedene meiner Figuren
und die Lösungswege dazu aufgeführt.
Die Schwierigkeit besteht darin,
diese ausgehend von einer Lücke
in der Mitte des Feldes zu "erspringen."
Anschliessend werden diese dann,
bis auf den letzten verbleibenen (in der Mitte) durchgespielt.

Es war mir nicht möglich das Spiel auf der Webseite einzubinden.
Aber man kann bei dieser Adresse :

http://www.mathematik.ch/anwendungenmath/solitaire/

- mit einem Klick auf die rechte! Maustaste
(Link in neuem Fenster) klicken.
Damit wird ein neues zweites Browser- Fenster geöffnent.
Dieses kann dann als zweites Fenster verkleinert werden.

Das tönt relativ kompliziert ist es aber eigentlich nicht.
(Ausser im Internet Explorer da funktioniert es gar nicht)